Dedizierter Web-Player irgendwie unvollständig


#1

Hallo,

ich steige gerade um auf Podlove und mir gefällt, wie geradlinig die Software ist.
Aus performance Gründen habe ich dem Publisher eine eigene Wordpress-Installation gegönnt.

Interessanterweise war der Feed nicht valide solange der Authenticator installiert war, den ich im Screencast gesehen hatte. Sobald ich dieses Plugin deaktiviert habe ging die Validierung durch…hat da jemand eine Idee?

Aber mein Eigentliches Problem.

Auf meiner Hauptseite (wo der Publisher nicht installiert ist) habe ich den Web Player installiert und eine Episode eingebettet. Leider sieht der Player so gar nicht hübsch aus…es scheint fast alles zu fehlen…

Hier ein Schreenshot

Hat jemand eine Idee, was da schiefgelaufen sein könnten?

Vielen Dank

Ender


#2

Ohne URLs lässt sich da wenig zu sagen.


#3

Ich habe den Blogbeitrag mit dem Problem mal veröffentlicht:

Der Shortcode:
[podloveaudio src=“http://podcast.ender-aysal.de/podlove/file/11/s/feed/c/mp3/EA-Podcast-002-Was-unterscheidet-einen-Gewinner-von-einem-Verlierer-16.01.17-13.37.mp3” length=“16340240” type=“audio/mpeg”]

LG

Ender


#4

Offenbar verwendest Du den Podlove Publisher. Warum nicht einfach [podlove-episode-web-player] verwenden?


#5

Ich habe aus performance-Gründen den Podlove Publisher auf einer getrennten Wordpress installation laufen - quasi als Server. Der Publisher läuft unter pocast.enderaysal.de.

Auf meinem Blog wollte ich nur den Player haben, der dann vom getrennt installierten Publisher den Podcast-Feed holt und in den Blog-Beitrag einbindet.

Auf enderaysal.de ist der Podlove Publisher nicht installiert


#6

Das klingt ehrlich gesagt nicht sinnvoll und erschwert, wie du schon bemerkt hast, eine sinnvolle Präsentation auf der Webseite.

Wenn du auf konkrete Performance-Probleme stößt, gibt es ausreichend Möglichkeiten, das System flott zu bekommen, auch bei Podcasts mit 5 oder 6-stelligen Subscriberzahlen. Podcast und Webseite in verschiedene WordPress-Setups zu stecken halte ich nicht für zielführend.


#7

Das mag so alles richtig sein. Aber es kann ja auch sein, dass ich nach einiger Zeit überlege, den Podcast woanders zu hosten…libsyn oder so…und dann?

Ich nutze den Podlove Webplayer doch genau dafür, wofür er entwickelt wurde…Dann einfach zu sagen “Benutze ihn nicht” finde ich suboptimal.

Hat keiner eine Idee, was ich falsch gemacht haben könnte?

Liebe Grüße an die Community.


#8

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Libsyn ist Hosting, der Podlove Publisher ist Publishing, der Podlove Player ist ein Web Player. Alle 3 können zusammen verwendet werden, oder getrennt voneinander. Der Publisher kann mit verschiedenem Hosting umgehen, z.B. auch Libsyn. In keinem Fall ist es notwendig (oder sinnvoll), zwei separate WordPress Instanzen zu benutzen.

Das hat meines Erachtens niemand gesagt … ?
Wenn du nur den Player benutzen willst, und nicht den Publisher, dann benutze nur den Player: https://wordpress.org/plugins/podlove-web-player/