Registrierung bei iTunes nicht möglich wegen Podlove Tracking?

Hi,
wie ich sehe bin ich nicht der erste mit iTunes Problemen :slight_smile: Aber irgendwie haben mir die Antworten nicht geholfen…

  1. Ich habe probiert mein Podcast über “https://podcastsconnect.apple.com/my-podcasts/new-feed” erfolglos zu registrieren:
    Ergebnis: “Es können keine Folgen Ihres Feeds geladen werden.”

  2. Habe den feed über “https://castfeedvalidator.com/?url=https://www.feg-herborn.de/feed/mp3/” validiert
    Ergebnis: Alles ok, aber
    “FATAL: This server does not support HTTP head requests. Head request support required for Apple Podcasts. Did not finish media tests.”

  3. Hm, habe das mit nmap überprüft, doch der sagt mir, dass sowohl per IP4 wie IP6 “HTTP HEAD method” geht:
    root@do:~# nmap --script=http-methods.nse -p80,443 -Pn www.feg-herborn.de
    root@do:~# nmap --script=http-methods.nse -p80,443 -Pn -6 www.feg-herborn.de
    80/tcp http-methods: Supported Methods: GET HEAD POST OPTIONS
    443/tcp http-methods: Supported Methods: GET HEAD POST OPTIONS

  4. Habe gehört, dass es am Tracking liegen kann. Habe unter “Experten Einstellungen->Tracking->kein Tracking” das Traackig deaktiviert. Dann nimmt iTunes das an. Aber es ist doch nacheliegend, dass man wissen will wieviele Personen die Episoden so hören, also ist “kein Tracking” keine Option.

Irgendwie sind gewissen ähnlichkeiten zu “Show Registrierung bei iTunes schlägt permanent fehl”.
Aber bei mir (über ein Jahr später) löst sich das Problem nicht “von alleine” :frowning:

Hat jemand schon eine Lösung gefunden?
Vielen Dank,
Claudio

Versuch mal die Registrierung mit deaktiviertem Tracking durchzuführen und danach das Tracking wieder einzuschalten. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich das auch so gemacht.

Danke für die Rückmeldung.
Habe “ohne Tracking” nun den Podcast eingereicht. Aktueller Status “Zur Prüfung übermittelt”.
Ich melde mich sowie der Status sich ändert zu hoffentlich “Akzeptiert”.

Das ist in der Tat wichtig, hat aber nichts mit dem Tracking zu tun, sondern mit dem Setup des Servers der deine Mediendateien ausliefert.

Ich weiss nicht wieso “castfeedvalidator” das meldete, schließlich konnte ich mit nmap feststellen, dass die HEAD methode von meinem Server unterstützt wird:

root@do:~# nmap --script=http-methods.nse -p80,443 -Pn …
root@do:~# nmap --script=http-methods.nse -p80,443 -Pn -6…
80/tcp http-methods: Supported Methods: GET HEAD POST OPTIONS
443/tcp http-methods: Supported Methods: GET HEAD POST OPTIONS

Aktueller Stand ist, dass durch ausschalten des Trackings Apple den Feed zumindest zur Prüfung bereits angenommen hat. Stand leider unverändert.

BTW: Wenn Podlove die parametrisiere URL bereits auswertet, wieso sendet es den Inhalt die gleich mittels z.B. “passthru” statt redirect zu machen?

Kann es nicht. Die Parameter sind nur für Serverlogs, falls jemand auf deren Basis Statistiken erstellen möchte.

Podcast immer noch auf “Zur Prüfung übermittelt” bei apple :frowning:

Hm, dann ist aber der Text im angehängtem Screenshot ziemlich irreführend.
Deine Erklärung würde auf 2. passen. Aber 1. lässt genau das mutmaßen, dass die URL mit den Parametern auf eine Podlove-PHP-Datei zeigt, diese die parameter interpretiert um dann die Umleitung zur Originaldaten zu machen, statt die direkt zu senden. Daher mein Vorschlag…

PL-tracking

Ah, sorry, Frage falsch verstanden.

Passthrough war tatsächlich die erste Implementierung. Erzeugt aber doppelten Traffic (bei media host und web host), was bei halbwegs populären Podcasts zu erheblicher Last / Kosten geführt hat. Darum die Umstellung auf redirect, die das Problem umgeht.